Gabriel Călin // ANTWORT FÜR DIE ȚOPS

Topa

Lassen wir die Tatsache, dass Victor und Viorel Țopa zwei Kriminelle sind und fangen wir bei der Idee an, dass die beide einfach die Macht wollen.

Oder fangen wir bei den Tatsachen an, dass einer Chef bei der BEM und ein anderer Chef bei der Luftfahrt und später Verkehrsminister waren.

Also sagen diese „Opfer”, dass sie sehr rein sind. Ich persönlich, kenne keinen reinen Beamten. Keinen. Vor allem die, die zusammen mit Vlad Filat gearbeitet haben.

Lassen wir die Tatsache, dass einer von diesen beiden Helden einen TV Sender finanziert, der eine Menge bestellte Nachrichten zeigt. Und dass dieser TV Sender nur gegen den Feinden Plahotniuc geschaffen war. Nur nachdem die Finanzierung des Senders veröffentlicht wurde, haben die Tops zugestimmt, dass es ihnen gehört.

Lassen wir die Tatsache, dass sie Kurse von Iurie Rosca bekommen haben um die Editorial Politik des Senders zu gestalten.

Nicht zu vergessen ist aber, dass wegen ihren „Geschäften” in den Jahren, die für Moldau schwierig waren, haben sie die Beziehungen zu Filat immer noch gehabt.

Nicht zu vergessen sind auch die Anschlüsse mit der Unterwelt wo ihre Namen in der gleichen Liste mit denen sind, die Gelder von Drogenkartelle waschen.

Und… machen wie ihnen ein Denkmal vor die Regierung!

Anstatt dem Stein von ghimpu. Oder daneben. Nur weiß ich nicht genau was auf dem Denkmal geschrieben sein wird:

… Für die Schaffung der AntiMafie- Bewegung
… Für die Förderung von Vladimir Plahotniuc
… Für die Beseitigung der Staatsanwälte
… Für die Lösung des Wohnungsproblems einiger Aktivisten
… Für die Sabotage der Interessen der deutschen Regierung
… Für den Kamp gegen die Unionisten
… Für die politische Krise 2013 und die Zerstörung von Filat
… Für die Sponsorisierung von PLR
… Weil sie da sind, für die DA, für das Vor und das Zurück.

Ehrlich gesagt, finde ich die richtige Formulierung nicht.

Lassen wir jetzt die Witze und gestehen, dass die Sendung Observator auf Tatsachen und Beweise basiert. Die Hysterie der Țops (Viorel) ist uns nicht klar.

Ich verstehe ihn. Es ist schwer zu gestehen, dass alles was man heimlich gebaut hat, wird wegen einem Journalisten zerstört. Wegen einem Journalisten, der einfach versucht andere Filats und Plahotniucs zu meiden.

 

Moldova24

Liebe Viorel und Victor.
Wir haben unsere Plahotniucs, Ghimps uns Filats. Wir sind satt von ihnen. Wo kommt ihr hin? Sie haben uns schon bewiesen was sie machen können.

Haben sie ein Problem mit der Verhaftung? Lösen sie es bei CEDO und nicht mithilfe der Manipulation und dreckige politische Spielchen. Und leben sie in Ruhe. In Deutschland oder Moldau.

Und weil mein Budget, das aus den von mir bebauten Paprikas kommt, hatte ich nicht mehrere Möglichkeiten als nur ein Mal nach Frankfurt zu fahren. Aber ich lade sie ein mit mir hier zu diskutieren.

Ach, ja… vergessen sie die Kopien der Unterlagen, die sie veröffentlichen möchten, nicht. Vielleicht finden wir da etwas Interessantes.

Und was meine angeblichen Chefs betrifft, warte ich darauf, dass sie, so wie ihr auch, nach Frankfurt fliehen.

 

Gabriel Călin,
pentru Moldova24

This post is also available in: Rumänisch, Englisch

You may also like

Kommentare sind geschlossen.

By